Mittwoch, 25. Juli 2012

Mi "Santiago en 100 Palabras"

Ein lächeln auf meinem Gesicht. Wieder einmal hatte ich es geschafft in die U-Bahn zu steigen bevor sich die Türen hinter mir schlossen. Nur noch einige Suits waren in den Abteilen zu sehen. Mich erwartete noch die Rückfahrt. Nur noch zwei Stationen. Koffer aus der U-Bahn rollen, Treppe hoch, Gleis suchen. Die Leute stehen, Fahrkarte in der Hand. Wir sind nicht die einzigen. Die Viertelstunde ist um. Der Bus fährt ab. Hände winken. Kein lächeln auf meinem Gesicht. Die Türen schließen sich hinter mir.

Frag mich

Gib nicht preis was du machst, erzähl mir nicht dass du gerade auf den Bus wartest. Behalte es für dich wenn du müde, erschöpft, nicht weiter weißt  Gib nicht an mit deinem Standort, mach mich nicht eifersüchtig in dem ich mir deine happy pictures anschaue und dabei denke dein Leben wäre besser als meines. Schreib nicht deine Meinung zum letzten Musik-trend oder deine letzte Liebes-Enttäuschung, deine Wut dem Studium gegenüber, deine Gefühlsausbrüche für deinen Freund. Erzähl mir das nicht alles, lass mich dich Fragen. Lass mich dir zeigen dass ich dich kennen lernen möchte.

Was hälts du von quadratischen Wassermelonen?
Wann warst du das letzte mal traurig?
Wieso lachst du beim Abendspaziergang mit deinem Hund?
Ist es dir peinlich in der Nase zu popeln?
Möchtest du lieber ein grosses Haus oder ein schnelles Auto?
Findest du es wichtig sich Gedanken über die Zukunft zu machen?
Meinst du Männer sprechen ihre Verletztheit aus?
Erkennst du deine Eltern in dir wieder?
Was trägst du aus deiner Familiengeschichte mit?
Liebst du Gott?
Akzeptierst du deinen Platz in der Gesselschaft?
Vergleichst du dich ständig mit deinen Kommilitonen?
Nimmst du die Leute ernst?
Hörst du zu oder denkst du nur an deinen nächsten Satz?
Wusstest du dass es "Alles, was du willst, dass dir die Leute Tun, das Tu ihnen auch" ist?
Meinst du, du wirst positiv auf dein Leben rückblicken können?
Geniesst du die Ruhe?
Fliehst du vor der Zeit und dem Ort, nur mit dir alleine? 
Meinst du das Leben ist mehr?
Kannst du auch einmal einfach nur sein?
Akzeptierst du Geschenke wenn du nicht Geburtstag oder Weinachten feierst?
Geniesst du die Dinge nur wenn du hart Arbeiten musstest?
Verstehst du die einfache Schönheit des Regens über dem See?
Fragst du dich woher die Sehnsucht nach ewiger und heiler Liebe stammt?
Kannst du dich in die Situation eines anderen Versetzen?
Nimmst du die Worte der Menschen ernst?
Nimmst du dich ernst?
Arbeitest du an deinen Stärken?
Siehst du nur deine schwache Kleinheit?
Denkst du über deine Gesprochenen Sätze nach?
Weisst du, dass deine Worte, Welten erbauen oder zertrümmern können?
Machst du etwas mit deiner Zeit oder liegst du passiv vor der Kiste?
Unterscheidest du die positiven Reize von den negativen?
Wütest du den unangenehmen Zeiten entgegen?
Stehst du morgens gerne auf?
Freust du dich am Leben?